Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. 

Patenschaften

Sicherlich freuen wir uns sehr für jedes Tier, das wir in ein eigenes, liebevolles Zuhause vermitteln können. Wir betreuen jedoch eine größere Anzahl von Tieren, die wir aus den verschiedensten Gründen nicht guten Gewissens vermitteln können, sei es wegen ihres sehr fortgeschrittenen Alters, wegen Unsauberkeit, extremer Scheu und Ängstlichkeit oder wegen anderer besonderer Eigenschaften. Einige Tiere zeigen auch sehr deutlich, dass sie nicht umziehen wollen. Sie kamen nach einiger Zeit zu uns zurück. Diesen Tieren schenken wir ein Zuhause auf Lebenszeit. Sie bekommen bei uns Liebe und Fürsorge, tierärztliche Versorgung und Streicheleinheiten, soweit sie es zulassen.

Für diese Tiere suchen wir nette Paten, die uns bei der Versorgung der Tiere unterstützen. Gern können Sie Ihre Patenkinder nach Absprache besuchen und sie mit besonderen Leckerchen und Schmuseeinheiten verwöhnen.

Das ist Micky, ein sehr alter Perserkater, ca.20 Jahre alt!
Leider hat er auf seine alten Tage sein schönes Zuhause verloren, weil seine Besitzerin nun in ein Pflegeheim musste. Bei der Tochter konnte er auch nicht bleiben, weil die Katze dort den armen Micky gehasst hat....so einen Stress kann man einem alten Kater nicht zumuten. Also musste für Micky schweren Herzens ein neues Zuhause gefunden werden.
Iris Reuer hat den Senior sofort aufgenommen. Er darf jetzt seinen Lebensabend gut versorgt in der Katzenhilfe verbringen.

Weil das Fell von Micky etwas pflegeintensiver ist und die Dame das in der letzten Zeit nicht mehr so geschafft hat, wurde Micky erst einmal geschoren, damit das Fell knotenfrei wieder nachwachsen kann. Auch die Krallen müssen noch geschnitten werden, weil die bei so alten Katzen nicht mehr stark genug beansprucht werden.
Micky fühlt sich in der Katzenhilfe total wohl, liebt sein Futter und genießt die Zuwendung. Die alte Dame und ihre Tochter sind glücklich, dass ihr geliebter Micky einen so schönen Platz gefunden hat.

Auch wenn er auf dem Foto reichlich griesgrämig guckt, ist Micky einfach ein toller, lieber Senior. Gerne können sich Paten für ihn melden.

Micky Perser 1

Für unsere Mienzi , die leider an einer chronischen Schilddrüsenerkrankung leidet , suchen wir einen Paten.

 

Aus einem Katzenwurf haben wir vier liebe Katzen von einer sehr netten Dame übernommen. Zwei konnte sie selber behalten, den Rest der Bande besucht sie bei uns sehr häufig.
Wir würden uns freuen, für die Miezen "Dicke Emma", Pünktchen und Mienzi bald ein neues Zuhause zu finden. 

Mienzi:

0768Mienzi 0770Mienzi

Vermittelt haben wir schon Lilli, die bereits zu ihren neuen Haltern nach Eslohe umziehen durfte.

Auch Emma hat nun endlich ein schönes Zuhause gefunden.

Senior Kater Max (geb. 2001-2002) kommt aus Marsberg, wo er als Trennungswaise von seiner Besitzerin ausgesetzt wurde. Trotz seines fortgeschrittenen Alters konnten wir ihn schnell in ein neues Zuhause vermitteln. Ein älterer Herr aus Meschede gab ihm die Chance, fortan gemeinsam mit ihm den Lebensabend zu verbringen. Leider stellte sich nach kurzer Zeit heraus, dass Max unter einer ernsten Krankheit leidet und tierärztlicher Behandlung und besonderer Betreuung bedarf. Wir haben ihn daher wieder bei uns aufgenommen, wo wir uns weiter um ihn kümmern. Es wäre schön, für Max einen Paten zu finden.

  0797Max 0795Max 0818Max

Für unsere drei wilden und scheuen Samtpfoten, ca. 1 Jahr alt, suchen wir einen Platz, an dem sie frei leben dürfen und wo sie fürsorglich behandelt und versorgt werden. Vielleicht haben Sie einen Hof oder genügend Freilaufmöglichkeit und würden sich über hervorragende Mäusefänger freuen? Oder möchten Sie vielleicht die 3 mit einer Katzenhilfe-Patenschaft unterstützen? Melden Sie sich gern bei uns!

Hier zu sehen ist Pupille - passend benannt nach ihrer außergewöhnlichen Pupillenfärbung.

Pupille 1 Pupille 2

Der noch sehr scheue Blacky:

Blacky2 Blacky

Und die wunderhübsche Grey - schwarz mit weißem Unterfell:

Grey1 Grey2

Schnurri stammt aus unserer schwarzen Fünferbande, geboren August 2012. Schnurri ist wie ihre Geschwister sehr hübsch, muss aber auch noch Vertrauen fassen. Für Schnurri suchen wir liebe Menschen, die ihr ein schönes Zuhause schenken oder sich alternativ als Paten um sie kümmern.

Katze Flöckchen ist eine besondere Schönheit. Sie wurde im Herbst 2009 geboren und stammt aus einem Vielkatzenhaushalt, dessen Katzen nicht mehr versorgt werden konnten. Sie ist lieb und verträglich, scheu, aber doch mit Geduld zutraulich und verschmust. Bei der Katzenhilfe hat sie einen dauerhaften Platz gefunden. Wir such für sie nette Paten. 

Floeckchen Floeckchen

Auch Finchen, geboren im Herbst 2009, stammt aus dem Vielkatzenhaushalt, dessen Katzen abgegeben werden mussten, da die Besitzerin ihr Haus verlor. Finchen ist lieb und verträglich mit anderen Katzen, jedoch sehr scheu und traut sich kaum aus der Deckung. Bei der Katzenhilfe fühlt sie sich sicher und darf bleiben, falls sie es sich nicht doch noch anders überlegt.

 Finchen 2 Finchen 1 Finchen 3

Oskar wurde 2010 geboren und ist ein sehr ängstlicher dreibeiniger Kater, was sich auch nicht mehr zu ändern scheint. Er lebte mit seinen Geschwistern halbwild an einer Straße. Nach einem Unfall musste ein Hinterbein amputiert werden. Mit diesem Handikap kommt er gut zurecht, er konnte jedoch nicht in seine alte Umgebung zurück und lebt seitdem beim Tierschutz. Wir übernahmen ihn vom Katzenschutzbund Lennestadt. Über Leckerchen und kleine Spieleinlagen freut er sich. Wer möchte diesen hübschen Kerl mit einer Patenschaft unterstützen?

 Oskar schwarz weiß 2 Oskar schwarz weiß Oskar schwarz weiß 3

Die Wilde Hilde aus Adorf am Diemelsee wurde uns mit fünf Babys gebracht. Sie war eine hingebungsvolle Mama und hat auch jetzt immer noch eine oder zwei Babykatzen, die nicht ihre eigenen sind, bei sich liegen. Hildes Nachwuchs ist inzwischen vermittelt, aber sie selbst ist nach wie vor unnahbar. Sie kommt im Katzenrudel gut zurecht, duldet Menschen jedoch nur mit Abstand in ihrer Nähe. Ob sich das irgendwann ändert, muss man abwarten. Wir bedrängen sie nicht und würden uns zunächst über nette Paten freuen.

Katze Minou stammt wie Francois und Stummelchen aus einer Pariser Tötungsstation. Sie ist sehr lieb und hat sich gut ins Rudel eingefügt. Minou ist scheu und ängstlich geblieben und flüchtet, sobald man sich ihr nähert. Man weiß nichts von ihrer Lebensgeschichte, die sicherlich alles andere als erfreulich ist. Minou fühlt sich bei der Katzenhilfe einigermaßen sicher, solange die Menschen ihr nicht zu nahe kommen. Sie soll bei uns weiterhin ohne Angst leben.

Minou  

Milka gehört einer sehr alten Dame, kann jedoch von ihr nicht mehr versorgt werden. Die Dame hängt sehr an ihr und besucht sie, wann es eben möglich ist. Ein dauerhaftes Zuhause bei der Katzenhilfe ist das Beste für alle.

Unsere Ferrari war bereits vor einiger Zeit einmal vermittelt. Sie konnte sich jedoch trotz liebevoller Bemühungen der neuen Besitzer absolut nicht einleben und kam zu uns zurück. Sie zeigt, dass sie sich bei der Katzenhilfe wohlfühlt und hat nach und nach einen großen Teil ihrer Scheu und Ängstlichkeit abgelegt. Wir möchten ihr den Stress einer Veränderung, die vermutlich wieder nicht erfolgreich wäre, nicht noch einmal zumuten, deshalb hat sie bei uns ein Zuhause für immer.

Rubina lebt schon lange bei der Katzenhilfe und ist lieb und verträglich. Sie hat verkrüppelte Ohren. Leider ist sie sehr unsauber. Sie macht ihre Geschäfte, wo sie will, und ist deshalb nicht vermittelbar.

Wie sein Name schon sagt, besitzt er (geb. ca. 2008) nur noch ein Stummelschwänzchen von ca. 15 cm Länge. Warum dies so ist, wissen wir nicht. Wir haben ihn aus einer französischen Tötungsstation gerettet. Er ist lieb, verträglich mit anderen Katzen, wird jedoch scheu bleiben.